Intensivkurse in Dortmund

Intensive Sprachkurse für ausländische Studenten: Wie klappt das Deutschlernen im Intensivkurs in Dortmund?

Schnell – schneller – Intensivkurse

Intensivkurse in DortmundViele, die in Dortmund studieren möchten, wollen so schnell wie möglich an die Universität. Wenn da nur nicht dieses Deutschlernen wäre! Eine Sprache zu erlernen dauert lange. In der Schule lernen wir eine erste Fremdsprache meist jahrelang und haben trotzdem das Gefühl, dass wir diese nicht ausreichend beherrschen. Wie also kann es funktionieren, wenn man nicht jahrelang Zeit hat, um mit dem Studium zu beginnen? Kann man also einfach Deutsch innerhalb eines Jahres oder nur 10 Monaten in einem Intensivkurs lernen?

Deutsch lernen in nur 10 Monaten

Eines vorweg: Eine Sprache kann man nicht über Nacht lernen, und auch mit der besten Lehr- und Lernmethode ist das Lernen ein aufwendiger und anstrengender Prozess, bei dem von dir viel Mitarbeit verlangt wird – egal ob es sich um grundlegende Kenntnisse oder eine fortgeschrittene Sprachverwendung handelt.
Ein Intensivkurs in Dortmund dauert in der Regel 200 Unterrichtseinheiten. Das sind pro Sprachstufe im Intensivkurs ungefähr zwei Monate. In diesen zwei Monaten lernst du die wichtigsten Elemente einer Stufe (A1, A2, B1, B2 oder C1). Wie an den meisten Sprachschulen folgen auch unsere Intensivkurse für Studenten in Dortmund direkt dem Vorgängerkurs. Es sind also aufeinander aufbauende Kurse. Das heißt, dass der Inhalt aus dem vorherigen Kurs Voraussetzung für die Teilnahme ist. Wenn du im nächsten Kurs bist, wird es nur sehr schwer Inhalte aus dem vorherigen Kurs zu wiederholen, da du ja neue Inhalte lernen musst. Daher ist es sehr wichtig, die Kenntnisse im jeweiligen Kurs zu lernen und bei Unklarheiten direkt deinen Lehrer oder deine Lehrerin zu fragen, um diese auszuräumen.

Motivation – der Schlüssel für gute Leistungen

Intensivkurse in DortmundEgal, ob beim Fremdsprachenlernen oder in anderen Bereichen: Wir erzielen nur gute Leistungen, wenn wir auch motiviert sind. Mach dir daher klar, warum du Deutsch lernen möchtest! Was ist dein Ziel? In den meisten Fällen ist dies der Studienabschluss. Auch für ausländische Studenten in Deutschland, also auch in Dortmund, ist meistens die Unterrichtssprache Deutsch: Du musst die Vorlesungen verstehen, an den Seminaren teilnehmen, Präsentationen halten und Hausarbeiten an der Universität schreiben. Mach dir klar, dass all dies ohne ausreichende Deutschkenntnisse nicht funktioniert.
Bist du dir immer noch sicher, dass du in einem Intensivkurs in Dortmund lernen möchtest, dann heißt es jetzt: lernen, lernen, lernen und üben, üben, üben. Das ist wichtig für Anfänger oder Fortgeschrittene. Dein Lehrer oder deine Lehrerin helfen dir, indem er oder sie dir Inhalte erklären, Grammatik verdeutlichen und die Inhalte sinnvoll strukturieren. Die Hauptarbeit liegt aber bei dir. Eine Sprache kann man nicht passiv konsumieren, sondern du musst aktiv mitarbeiten. Dies gilt vor allem in intensiven Spachkursen für ausländische Studenten, die die DSH Prüfung ablegen müssen. Auch nach den eigentlich Deutschstunden wird Mitarbeit von dir erwartet. Du musst die Hausarbeiten erledigen, neue Wörter lernen und neue grammatische Strukturen wiederholen und trainieren. Deine Hauptaufgabe als Sprachschüler ist das Lernen der Sprache, es ist nun sozusagen dein Beruf – und ein Arbeitstag hat 8 Stunden. Bei Deutsch Aktiv in Dortmund erhältst du in den Intensivkursen Zusatzmaterial, z. B. auf Plattform, mit dem du zusätzlich deine Leistung verbessern kannst. Außerdem stehen dir erfahrene Lehrer und Lehrerinnen unterstützend zur Seite.

Immersionskurse – „Eintauchen“ in die Fremdsprache

Intensivkurse werden auch Immersionskurse genannt. Das bedeutet, dass du komplett von der Sprache umgeben bist. Und wenn du dir klar machst, dass es in Dortmund genauso ist und du diese Situation nutzt, erleichtert es dir das Lernen von Deutsch als Fremdsprache. Du kannst alle Quellen nutzen, um dein Deutsch zu verbessern. Höre Radio (z. B. jeden Morgen beim Frühstück), schaue dir deine Lieblingssendung oder deinen Lieblingsfilm auf Deutsch an (Alle Filme in Deutschland werden synchronisiert!) – eventuell zunächst mit Untertitel, oder lese dein Lieblingsbuch noch einmal auf Deutsch, nutze den Einkauf im Supermarkt, um Deutsch zu üben, suche dir eine WG mit Deutsch sprechenden Menschen und treffe dich so oft wie möglich bei Aktivitäten mit Deutschen oder anderen Deutschlernern (z. B. beim wöchentlichen Sprachcafé in Dortmund). Du interessierst dich für Kunst? Gehe in ein Museum! Du guckst gern Filme? Schaue sie auf Deutsch! Du liebst Fußball? Gehe ins Stadion in Dortmund und rede mit anderen Fans! Verknüpfe deine Interessen mit dem Deutschlernen! Das macht Spaß und bringt neue Motivation – und so lernst du am besten Deutsch als Fremdsprache für dein Studium. Und so klappt dann auch das Deutsch lernen in einem intensiven Sprachkurs für ausländische Studenten.

Hast du Fragen?

Gut zu wissen

Top